Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

It‘s a dress, not a yes! – Worum es geht

PP KölnVideoIt‘s a dress, not a yes! – Worum es geht

Belästigungen und Übergriffe sind leider keine Seltenheit. Alkoholkonsum, Feierlaune und räumliche Enge können dazu führen, dass die ausgelassene Stimmung für Belästigungen oder Übergriffe ausgenutzt wird. 
Die Kampagne "It's a dress, not a yes!" setzt genau hier an: „Nein heißt nein. Egal, was ich anhabe und wie ich feiere. Niemand hat das Recht, mich zu bedrängen oder anzufassen!“. Übergriffiges Verhalten im Karneval – und selbstverständlich auch darüber hinaus – ist keine Option! 

Die Polizei Köln hat für die Verbreitung dieser Präventionsaktion tolle Unterstützung der Cheerleader des 1. FC Köln, der Wildcats Leverkusen, der Tanzgruppe der Kölschen Greesberger und des Tanzpaars der Roten Funken erhalten. In vier Videoclips wird  das Thema "Feiern ja – auf jeden Fall, ausgelassen, fröhlich, aber sicher!" von den jungen Frauen und Mädchen der jeweiligen Truppe präsentiert.

Wo finden Sie die Kampagne? Auf dem Instagram-Kanal der Polizei Köln mit dem Hashtag #itsadressnotayes werden die Videos und weitere Informationen zum Thema "Sicher feiern" veröffentlicht.

Also schauen Sie rein, folgen, liken und teilen Sie, damit wir gemeinsam für dieses wichtige Thema sensibilisieren.
 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110