Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Einbruchradar für Köln und Leverkusen

Stadtgebiet Köln und Leverkusen
Einbruchradar für Köln und Leverkusen
Wohnungseinbruchradar für Köln und Leverkusen vom 7. bis 13. August 2017. 40 Taten - 26 vollendet, 14 Versuche. Die Polizei informiert gezielt über die Aktionsgebiete der Einbrecher.

Insgesamt wurden in der vergangenen Woche 40 Wohnungseinbrüche angezeigt. Davon waren 26 vollendet. 14 Wohnungseinbrüche blieben im Versuchsstadium stecken (rote Nadeln = vollendet; gelbe Nadeln = Versuch).

Die Polizei Köln informiert die Bürgerinnen und Bürger nicht nur über die Möglichkeiten, sich gegen Einbruch zu schützen sondern auch zu Fördermaßnahmen zur Finanzierung technischer Maßnahmen für Eigentümer und Mieter.

Die Fachleute der Polizei Köln erreichen Interessierte unter der Telefonnummer 0221 229-8008. Generelle Informationen zu Verhaltensweisen der Einbrecher, bevorzugte Einbruchzeiten und Schwachpunkten bei Wohnungen und Häusern sind in der Kölner Studie nachlesbar (rechts Zum Download). Diese Studie ist mit diesem Link im Internet zu finden. Die Daten sind nach wie vor aktuell.

Die wöchentlichen Informationen finden Sie auch mit dem folgenden Link auch auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.K (Beachten Sie die Hinweise zur Nutzung unserer Seiten bei Facebook und Twitter).


Aktuelle Hinweise des zuständigen Kriminalkommissariates 72 (Wohnungseinbruch):

Besonders in den Sommermonaten nutzen Einbrecher die Tatsache, dass Fenster und Türen auch und oft über Nacht witterungsbedingt offen oder auf "Kipp" stehen. Sichern Sie Fenster und Türen insbesondere im Erdgeschoss gegen Einbrecher. Die Kolleginnen und  Kollegen des Kriminalkommissariats Kriminalprävention/Opferschutz beraten Sie gern.  Weitere  Hinweise der Kriminalpolizei finden Sie auf unserer Internetseite "Riegel vor! Sicher ist sicherer".

Sprechen Sie in Mehrfamilienhäusern Ihnen unbekannte Menschen an, die sich dort offensichtlich unberechtigt aufhalten.

Rufen Sie bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Notrufnummer 110 der Polizei  an.