Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Mit Sicherheit Mobil

Mit Sicherheit mobil
Mit Sicherheit Mobil
„Mit Sicherheit mobil" - KVB und Polizei Köln starten Initiative zur Unfallvermeidung

Polizeipräsident Uwe Jacob und der Vorstandsvorsitzende der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) Jürgen Fenske und haben am 28. August 2017 die Kampagne „Mit Sicherheit mobil“ gestartet.

Ziel dieser KVB-Aktion, die von der Polizei Köln unterstützt wird, ist es, bei KVB-Kunden und den übrigen Verkehrsteilnehmern das Bewusstsein dafür zu schärfen, wie man sich sicher im Umfeld von Bus und Bahn und auch in den Fahrzeugen verhält und dadurch Unfälle vermeidet.

Hintergrund ist die nach wie vor hohe Zahl von Unfällen in Verbindung mit Bahnen und Bussen, die in den meisten Fällen durch leichtsinniges oder unaufmerksames Verhalten der Verkehrsteilnehmer verursacht werden. 2016 hat die Polizei 167 Verunglückte bei Unfällen allein mit Stadtbahnen registriert, 2015 waren es 173. Sechs Menschen starben 2016 bei den Unfällen (2015: 4), 22 wurden schwer verletzt (2015: 26).

Über Flyer, Plakate, Durchsagen in den Verkehrsmitteln und mit zwei eigens produzierten Videos werden die Kernbotschaften der Kampagne verbreitet:

  • Haben Sie Geduld und versichern Sie sich, ob ein Überqueren der Gleise gefahrlos möglich ist!
  • Bleiben Sie bei Rot auf jeden Fall stehen!
  • Lassen Sie sich nicht durch Smartphone, Musik oder Gespräche ablenken!
  • Achten Sie auf den toten Winkel bei Fahrzeugen!
https://koeln.polizei.nrw/sites/default/files/2017-08/Radfahrer%20convert.mp4 I Sicherheit Mobil - Radfahrer
https://koeln.polizei.nrw/sites/default/files/2017-08/2017-08-28%20KVB%20Kinderwagen%20MASTER_final.mp4 I Sicherheit Mobil - Kinderwagen