Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Drei Männer nach Diebstahl am Neumarkt festgenommen

Handschellen
Drei Männer nach Diebstahl am Neumarkt festgenommen
Nach einem Diebstahl in einem Bekleidungsgeschäft am Neumarkt haben Zivilfahnder der "Gemeinsamen Projektgruppe Taschen- und Trickdiebstahl" am Mittwochnachmittag (3. November) drei aus Algerien stammende Tatverdächtige (21, 26, 34) festgenommen.

Den Beamten waren die drei Männer bereits um 15.30 Uhr wegen des typischen Vorgehens von in Gruppen arbeitenden Taschendieben aufgefallen. Sie hielten sich an den KVB-Haltestellen Heumarkt und Neumarkt auf und zeigten auffallend Interesse für die Taschen unaufmerksamer Pendler. Die Polizisten beobachteten, wie einer der Männer in eine fremde Tasche griff, während die anderen beiden ihn gegen Blicke von außen abschirmten. Letztlich ließen sie aber von ihrem Vorhaben ab und begaben sich in ein Bekleidungsgeschäft. Als sie dieses mit Ware für mehrere hundert Euro ohne zu bezahlen verließen, griffen die Fahnder zu – Festnahme!

Die Fahnder des Kriminalkommissariats 73 - GPT (gemeinsames Projekt Taschen- und Trickdiebstahl) sind täglich in den Veedeln im Stadtgebiet, in Geschäften und bei Veranstaltungen im Einsatz.

Informationen über die Diebes-Maschen und wie man sich davor schützen kann finden Sie hier:

https://lka.polizei.nrw/artikel/artikel-video-kampagne-taschendiebstahl-koelner-polizei-und-kvb-warnen-vor-taschendieben

https://www.youtube.com/watch?v=ZkHe5y2D0xg 

https://www.youtube.com/watch?v=e1G-TAuMgno

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110