Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Content

Vorsicht vor Trick- und Taschendieben! – Besonders in der Karnevalszeit

Vorsicht vor Trick- und Taschendieben! – Besonders in der Karnevalszeit
Vorsicht vor Trick- und Taschendieben! – Besonders in der Karnevalszeit
Taschendiebe haben es an Karneval auf Ihre Smartphones abgesehen. Seien Sie smart – sichern Sie Ihr Smartphone

Ein gezielter Griff in die Tasche und Ihr Smartphone ist weg – mit allen Passwörtern, persönlichen Fotos und Kontodaten. Langfinger haben an den Karnevalsfeiertagen leichtes Spiel. Sie nutzen das Gedränge auf den Straßen und die Ablenkung durch das fröhliche Treiben des Karnevalsumzugs, um den feiernden Jecken schnell und unbemerkt ihre Smartphones zu entwenden.

Gut vorbereitet von Weiberfastnacht bis zu den Schull- und Veedelszöch:

  • Nehmen Sie nur das Notwendigste mit,
  • Stecken Sie Ihr Smartphone nie in eine der hinteren Hosentaschen – das sehen Langfinger als „Einladung“ zum Diebstahl,
  • Sichern/verschlüsseln Sie Fotos und Daten auf Ihrem Smartphone,
  • Notieren Sie vorab wichtige Kontodaten, Passwörter und Sperr-Hotline-Telefonnummern.

Die Polizei Köln rät vor allem: Heben Sie IMEI und SIM-Karten-Nummer auf

Nur wer die IMEI (Individualnummer) seines Smartphones kennt, entsprechende Apps installiert und die richtigen Einstellungen (Verschlüsselung durch Passwortschutz, Aktivierung der Ortungsdienste) vorgenommen hat, kann die Folgen eines Diebstahls selbst minimieren. Das Smartphone kann bei einer Sicherstellung dadurch nicht nur dem Besitzer zugeordnet werden: Mit der richtigen Vorbereitung lässt sich das Gerät sogar orten und persönliche Daten können per Fernzugriff gelöscht werden.

Im Downloadbereich finden Sie weitere Tipps, um Ihr Smartphone zu sichern – inklusive Handypass zum Ausdrucken.

Sie denken, Ihnen passiert das nicht? Die Polizei Köln hat gemeinsam mit den Kölner Verkehrsbetrieben fünf typische Diebstahl-Situationen in Kurz-Videos dargestellt. Schauen Sie rein.